Die Mastercard für Ihre Sachbezüge!

Die kleine Gehaltserhöhung: Monatlich bis zu 44 Euro steuerfrei für Ihre Mitarbeiter!

Interesse?

Vorteile für Arbeitgeber

  • Kostenersparnis im Vergleich zur gewöhnlichen Gehaltserhöhung
  • Motivation für Mitarbeiter
  • individuelles Design

Vorteile für Arbeitnehmer

  • jährlich 528 Euro mehr verdienen
  • eigene Mastercard für weltweites Bezahlen
  • einfache Onlineverwaltung
Leitungen besetzt
84 eMails in Arbeit
55 Kunden online

Sachbezüge steuerfrei
erhalten
Die Sachbezugskarte von PayCenter bringt Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber
Vom Arbeitgeber kann ein monatlicher Betrag von 44 Euro steuerfrei auf das Onlinekonto der Sachbezugskarte überwiesen werden.

Dieser Betrag kann vom Arbeitnehmer weltweit an über 35 Mio. Akzeptanzstellen mittels einer echten Mastercard für diverse Wünsche ausgegeben oder für größere Wünsche angespart werden.
Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber steuer- und abzugsfrei
Mit der PayCenter Sachbezugskarte profitiert sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer.
Einfache Verwaltung,
volle Kostenkontrolle
Die Verwaltung der Sachbezugskarte erfolgt jederzeit online oder mobil.
Eine eigene Kontonummer je Sachbezugskarte ermöglicht dem Arbeitgeber eine unkomplizierte Integration in die interne Lohnbuchhaltung.

Jede Karte kann einfach per Überweisung im passwortgeschützten Onlinebereich durch den Arbeitgeber aufgeladen werden. Somit entsteht nur ein sehr geringer Verwaltungsaufwand.
Der Arbeitnehmer kann seine Zahlungseingänge oder Ausgaben mobil abfragen
Mit der VIMpay Banking App kann die Sachbezugskarte bequem verwalten werden.
Für Zahlungen per
Kreditkarte
Die Sachbezugskarte von PayCenter basiert auf einem Guthabenprinzip.
Dieses verhindert, dass höhere Beträge ausgegeben werden, als sich aktuell als Guthaben auf der Karte verzeichnen lassen.

Bei der Verwendung der Sachbezugskarte ist eine minimale Einschränkung gegeben, da lediglich die Zahlung per Karte möglich ist, jedoch kein Bargeldbezug am Automaten.
Mastercard für Kreditkarten-Zahlungen, aber nicht für Bargeldbezug am Automaten.
Dies basiert auf den rechtlichen Vorgaben zum steuerfreien, monatlichen Sachbezug.